Öffnungszeiten
Sekretariat
Montag - Freitag
7.45 - 12.30 Uhr
+ 14.30 - 17.00 Uhr

Direktor Dr.Giovanni Frigo    

Ignaz-Mader-Str. 3
39042 Brixen

Tel. 0472 200883
Fax 0472 830982

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schülerinnen unseres Gymnasiums bei der „SchulBrücke Europa“ in Weimar

 Wie bereits seit mehreren Jahren fand in der deutschen Kulturstadt Weimar wieder Mitte Oktober 2014 eine mehrtägige pädagogische Veranstaltung der „SchulBrücke Europa“ statt. Zu dieser waren ausgewählte Schülerinnen und Schüler aus sechs europäischen Staaten eingeladen, und zwar aus der Slowakei, aus Polen, Holland, Rumänien, Deutschland und Südtirol. Auch sechs Schülerinnen der Klasse 4 D unserer Schule hatten – begleitet von ihrem Geschichtelehrer Prof. Rudolf Redolfi, - die Chance, an diesem lehrreichen Ereignis teilzunehmen.

 Die Schwerpunkte der inhaltlich äußerst dichten und hervorragend organisierten Veranstaltungswoche waren die gemeinsame europäische Geschichte, insbesondere das Thema „Politische Entwicklungen“ sowie die unterschiedlichen Zugänge zu den Begriffen „Nation“ und „Europa“.

 

Im Mittelpunkt dieses Bildungs- und Kooperationsprojektes standen weiters auch die interkulturelle Begegnung, der gedankliche Austausch mit den Schülerinnen und Schülern der anderen Schulen und natürlich die Auseinandersetzung mit dem Weimar der deutschen Klassik, wozu auch eine sehr lehrreiche Fahrt in die benachbarte Universitätsstadt Jena zählte.

Die Träger der „SchulBrücke Europa“ sind die Europäische Jugendbildungs- undJugendbegegnungsstätte Weimar, die Deutsche Nationalstiftung und die Robert-Bosch-Stiftung. Ihr Ziel ist es, mehr Jugendliche für europäische Themen zu interessieren und darauf vorzubereiten, Europa politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich mitzugestalten.

 

Alle Beteiligten waren angehalten, sich in die verschiedenen Themenbereiche, wie zum Beispiel Kultur- und Geistesgeschichte, politische und soziale Werte, Menschenrechte, Krieg und Frieden usw., aktiv einzubringen und kreativ mitzuarbeiten, was auch zur vollsten Zufriedenheit der Referenten und Organisatoren geschehen ist. Dabei wurden auch viele neue Kontakte geknüpft und Erfahrungen gesammelt, die für unvergessliche Erinnerungen sorgten.

Den Veranstaltern sei an dieser Stelle für alle Ihre Bemühungen nochmals herzlich gedankt!

Auch im nächsten Jahr soll ausgewählten Schülern der vierten Klassen unserer Schule wieder die Möglichkeit der Teilnahme an der „SchulBrücke Europa“ geboten werden. Dieses Mal dann im Oktober 2015 in der Stadt Heidelberg. Die Vorbereitungen dafür werden im Sommersemester 2014/15 stattfinden.

 

  • Bild1 Schuelerinnen der 4 D bei szenischer Praesentation
  • Bild10  Lernen
  • Bild11 Mittagspause
  • Bild12  Gruppenbild aller Teilnehmer
  • Bild13   Das Reithaus in Weimar - Tagungsort der SchulBrcke
  • Bild14   Mit den niederlaendischen Schuelern in Jena
  • Bild15   Goethe und Schiller vor dem Deutschen Nationaltheater
  • Bild16 In Goethes Haus in Weimar
  • Bild17   Vor Goethes Reisekutsche
  • Bild18   Vor Goethes Gartenhaus
  • Bild19  Abends in Weimar
  • Bild2 Aufmerksame Zuhoerer
  • Bild3 Arbeitsbeprechung
  • Bild4  Intensive Arbeit
  • Bild5 Arbeit
  • Bild6 Arbeit
  • Bild7 Thesenblaetter verfassen
  • Bild8  Praesentation von Arbeitsergebnissen
  • Bild9  6-Meter Pinwand voller Arbeitsblaetter

Simple Image Gallery Extended