Öffnungszeiten
Sekretariat
Montag - Freitag
7.45 - 12.30 Uhr
+ 14.30 - 17.00 Uhr

Direktor Dr.Giovanni Frigo    

Ignaz-Mader-Str. 3
39042 Brixen

Tel. 0472 200883
Fax 0472 830982

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

13 Schüler aus den dritten Klassen erforschen das unterirdische Rom

Lehrfahrt zum Wahlfach „Roma subterranea – Das unterirdische Rom“ vom 18. bis zum 22. April 2016

 

Nach ausreichenden Einführungsstunden an mehreren Montagnachmittagen zur Geschichte der antiken Stadt Rom, ihrer Baudenkmäler und zur römischen Kunst durften wir (insgesamt dreizehn interessierte Wahlfach - SchülerInnen aus den dritten Klassen) in Begleitung unseres Wahlfach-Lehrers für fünf Tage in die „ewige Stadt“ fahren.

Wir lernten dort sehr viel über die Entstehungsgeschichte der einstigen Hauptstadt des römischen Weltreiches und deren Wandel im Laufe der Jahrhunderte, erhielten einen guten Einblick in die römische Kunst und auch in die damalige Lebensweise der Menschen.

Vieles aus dem antiken Rom liegt heute tief unter der Erde. Dank der Beziehungen unseres Professors hatten wir das Glück, auch solche Sehenswürdigkeiten zu sehen, die für die Öffentlichkeit gesperrt sind. So z. B. die Zimmer mit den kostbaren Wandmalereien im Haus des Augustus auf dem Palatin, also jene Räume, in denen Kaiser Augustus vor jetzt bald 2000 Jahren wohnte, oder die Grabkammern der Familien der Valerier und der Pankratier an der alten Via Latina.

Auch Ostia antica, die alte Hafenstadt Roms am Meer, heute die nach Pompeji zweitgrößte archäologische Zone Italiens, Das Forum Romanum, die Kaiserforen mit den Trajansmärkten, das Kolosseum, das Pantheon, die Ara Pacis, die Caracalla-Thermen, das Thermenmuseum mit seinen antiken Skulpturen, wie der Bronzestatue eines Boxers, und seiner Sammlung an römischen Wandmalereien, ein Spaziergang auf den alten Stadtmauern von Rom und der Besuch der Sebastians - Katakomben halfen uns, mehr von der Antike zu verstehen.

Dazu blieb aber  zusätzlich noch genügend Zeit, um auch die Spanische Treppe, den berühmten Trevi-Brunnen, die große Piazza del Popolo und die Piazza Navona zu bestaunen und auch noch die Kuppel der Peterskirche zu besteigen, die uns mit einer herrlichen Aussicht belohnte.

Wir haben in diesen Tagen in Rom viel Neues entdeckt, viel gelernt, Erfahrungen gesammelt und unvergessliche Momente erlebt. Unserem niemals müden Lehrer danken wir für die vielen Erklärungen in den Vorbereitungsstunden und in Rom selbst sowie für die Organisation der Reise. Ebenso auch dem Direktor, der dieses an unserer Schule neue klassenübergreifende Wahlfachangebot gefördert hat, und dem schulinternen Verein zur Unterstützung schulbegleitender Veranstaltungen.

 

Elisabeth Federer (3F)

Matthias Fistill (3F)

Anna Michaeler (3A)

Greta Webhofer (3C)

Anna Wieland (3A)

 

  • 01 Bcher Bcher Bcher
  • 01a Kartenstudium
  • 02 Mit Frecciargento nach Rom
  • 03 Trevibrunnen
  • 04 Vor der Ara Pacis von Kaiser Augustus
  • 05 Pantheon
  • 06 Pantheon
  • 07 Berninis Elefantenobelisk
  • 08 Ostia antica. Vor dem Theater
  • 09 Ostia antica. Forum
  • 10 Ostia antica. Pistrinum
  • 11 Strand von Ostia
  • 12 Auf dem Dach der Peterskirche
  • 13 Aurelianische Stadtmauer
  • 14 Frhstck ber den Dchern Roms
  • 15 Aurelianische Stadtmauer
  • 16 Vor den Scipionengrbern
  • 17 Columbarium
  • 18 Rast Auf der Via Appia antica bei Domine quo vadis
  • 19 Im Haus des Augustus auf dem Palatin
  • 20 Forum Romanum
  • 21 Bogen des Septimius Severus
  • 22 Vollmond auf dem Kapitol
  • 23 Blick auf die Kaiserforen
  • 24 Im Kolosseum
  • 25 In den Trajansmrkten
  • 26 Im Kolosseum
  • 27 Caracalla-Thermen
  • 28 Auf der alten Via Latina
  • 29 Die Bocca della Verit in Santa Maria in Cosmedin
  • 30 Grab der Valerier
  • 31 Im Grab der Valerier
  • 32 Pankratier-Grab

Simple Image Gallery Extended